Link zum Versandhandels-Register

Mitteilung zu den Informationspflichten

Sehr geehrter Kunde,

nachstehend informieren wir Sie gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) zur Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten (nachfolgend „Daten“) in unserer Apotheke:

Verarbeitende Stelle / Verantwortlicher:

Kur-Apotheke Bad Reichenhall
Sabine Wölfer e.K.
Ludwigstraße 9
83435 Bad Reichenhall
Telefon: 08651/4125
Fax: 08651/65863

Filialapotheke der Kur-Apotheke:
Salinen-Apotheke Bad Reichenhall
Sabine Wölfer e.K.
Alte Saline 4
83435 Bad Reichenhall
Telefon: 08651/762400
Fax: 08651/7624010

E-Mail: info(xmsAt)kurapotheke(xmsDot)org
Internet: www.kurapotheke.org

Der betriebliche Datenschutzbeauftragte ist

Gerald Lill
Projekt 29 GmbH & Co. KG
Ostengasse 14
93047 Regensburg
E-Mail: anfragen(xmsAt)projekt29(xmsDot)de
Tel.: 0941-2986930

Zwecke der Verarbeitung:

Wir verarbeiten ihre Daten zu den folgenden Zwecken in unserer Apotheke:

Nach Art 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO auf Basis des mit Ihnen geschlossenen Vertrages:

  • zur Erfüllung der Vertragsleistung (Rezeptbelieferung und Abrechnung bzw. Erwerb von rezeptfreien Arzneimitteln in der Apotheke)
    Dazu erfolgt die Weitergabe der Rezeptdaten an das Apothekenrechenzentrum zur Abrechnung des Arzneimittels gegenüber der gesetzlichen Krankenkasse gemäß § 300 Sozialgesetzbuch V.
  • Zahlungsabwicklung
  • Lieferung bestellter Produkte und Leistungen

Nach Art 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO auf Basis der von Ihnen erteilten Einwilligung:

  • zur Erfüllung der Leistungen auf Basis der Kundenkarteneinwilligung und individuellen Betreuung (Beratung zu Wechselwirkungen und Unverträglichkeiten, Ausstellen von Zuzahlungsbescheinigungen, Zusendung interessanter Informationen zu Produkten und Veranstaltungen in der Apotheke)
  • Insoweit erfolgt die Weitergabe der Kundenkartendaten (personenbezogene Daten und in der Apotheke erworbene Medikamente, Kosmetika etc.) auch an die Filialapotheke (Salinen-Apotheke, Alte Saline 4 in 83435 Bad Reichenhall ) gemäß der gegenüber der Apotheke erteilten Einwilligung im Sinne des Art. 6 Abs. 1 S. 1a, Art. 7 Datenschutzgrundverordnung.
  • Bei Widerruf der Einwilligung kann eine Speicherung in der elektronischen Kundendatei der Apotheke nicht erfolgen. Die damit verbundenen Beratungs- und Serviceleistungen entfallen.
  • Weiterhin erfolgt die Weitergabe der Kundendaten (personenbezogene Daten und Gesundheits-/Rezeptdaten) an die Hersteller von Allergiemitteln zur Herstellung / Kennzeichnung von Allergiemitteln gemäß erteilter Einwilligung.
    Bei Widerruf der Einwilligung kann die Lieferung des Allergiemittels durch den Hersteller nicht erfolgen.
  • Es erfolgt die Weitergabe der Kundendaten (personenbezogene Daten und Gesundheits-/Rezeptdaten) an die Clearingstelle zur Abwicklung der Hilfsmittellieferung gemäß erteilter Einwilligung des Kunden.
    Bei Widerruf der Einwilligung kann die Dienstleistung der Clearingstelle nicht in Anspruch genommen werden, was ggf. zu einer deutlich längeren Bearbeitungszeit bezüglich des Erhaltes des Hilfsmittels führen kann.

Nach Art 6 Abs. 1 lit. c) DS-GVO auf Basis einer rechtlichen Verpflichtung:

  • zur Erfüllung der gesetzlichen Dokumentationspflichten, beispielsweise bei der Abgabe von Betäubungsmitteln, Rezepturen, Defekturen, Tierarzneimitteln, nach Transfusionsgesetz etc. sind wir gesetzlich verpflichtet, diese Daten zu erheben.

Zugriff auf die Daten hat der Anbieter unserer Software.

Mit dieser besteht eine Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung. Die Mitarbeiter unterliegen der Verschwiegenheit.

Dauer der Verarbeitung:

Wir verarbeiten Ihre Daten nur so lange, wie dies zur Vertragserfüllung notwendig ist oder geltende Gesetze (Aufbewahrungsfristen) es erfordern.

Daten auf Basis der erteilten Einwilligung in die Kundenkarte werden drei Jahre nach Ihrem letzten Besuch in unserer Apotheke gelöscht.

Geschäftliche Unterlagen und Rechnungen werden gemäß den Vorgaben des Handelsgesetzbuches und der Abgabenordnung sechs beziehungsweise zehn Jahre aufbewahrt.

Solange Sie der Verarbeitung Ihrer Daten in unserer Apotheke nicht widersprechen, werden wir diese für eine Förderung und Pflege unserer vertrauensvollen Geschäftsbeziehung nutzen.

Sie können jederzeit die Löschung Ihrer Daten verlangen. Wir kommen diesem Wunsch unverzüglich nach, sofern der Löschung der Daten nicht gesetzliche Aufbewahrungsfristen entgegenstehen.

Ihre Rechte:

Die Datenschutz-Grundverordnung sieht für Sie als betroffene Person die folgenden Rechte vor:

  • Sie können gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer oder Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch gegen die Verarbeitung, das Bestehen eines Beschwerderechts bei der Aufsichtsbehörde, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen.
  • Sie können gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten oder die Vervollständigung unvollständiger bei uns gespeicherter personenbezogenen Daten verlangen.
  • Sie können gemäß Art. 17 DSGVO die unverzügliche Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.
  • Sie können gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen,soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird,die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder wenn Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.
    Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person verarbeitet werden.
    Im Falle der Einschränkung der Verarbeitung informieren wir Sie vor deren Aufhebung.
  • Wir haben gemäß Art. 19 DS-GVO im Fall des Rechts auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung eine Unterrichtungspflicht, allen Empfängern ihrer personenbezogenen Daten die Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht das Recht zu, über diese Empfänger informiert zu werden.
  • Sie haben gemäß Art. 20 DSGVO das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben und die wir auf Basis einer Einwilligung und mithilfe automatisierter Verfahren verarbeiten, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen – „Datenportabilität“.
  • Sie haben gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO das Recht, Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit uns gegenüber zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruht, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen.
  • Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.
  • Sie haben gemäß Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres Wohnortes zu wenden. Eine Liste der Aufsichtsbehörden ist abrufbar unter:
    https://www.bfdi.bund.de

 

Bitte lesen Sie für weitere Informationen auch die Datenschutzerklärung unserer Apotheke, fragen Sie unseren Datenschutzbeauftragten beziehungsweise kontaktieren Sie bei Fragen zu Datenschutzbestimmungen die zuständige Aufsichtsbehörde.

Wir hoffen Ihnen mit diesen Informationen geholfen zu haben und freuen uns, Sie als Kunde unserer Apotheke begrüßen zu dürfen.

Ihr Apothekenteam der Kur- und Salinen-Apotheke